WER SIND WIR?

ALESSANDRO HELMKE

Alessandro Helmke (*25.12.1983) ist ein ehemaliger Fußballspieler deutsch-brasilianischer Abstammung. Bereits im Alter von 4 Jahren begann er seine fußballerische Laufbahn bei seinem damaligen Heimatverein TSV Winsen/ Luhe. Sein Talent wurde schon früh entdeckt und aufgrund seiner guten Leistungen wechselte er im Alter von 11 Jahren zum MTV Treubund Lüneburg. Drei Jahre später schloss er sich dem Lüneburger SK an und spielte ab sofort in Deutschlands höchsten Jugendspielklassen. Kurz vor seinem 19. Lebensjahr zog er sich eine schwere Verletzung am Sprunggelenk zu, die vielzählige Operationen erforderte.

Es folgte eine zweijährige Zwangspause, die er für einen Rehabilitationsaufenthalt in Brasilien nutzte  – immer seine Rückkehr ins Fußballgeschäft im Blick. So kämpfte Alessandro sich zurück in die Herrenmannschaft des Lüneburger SK. Nach nur einer Saison schaffte er mit diesem Verein den Einzug in den DFB-Pokal. Im Jahr 2009 schaffte er den Sprung in die 3. spanische Liga zu U.D. Alcúdia. Aufgrund monatelang ausbleibender Zahlungen verließ er den Klub wieder und wechselte zurück nach Deutschland zum FC Sylt. Nach starken Leistungen in der Oberliga Schleswig Holstein wechselte Alessandro Helmke zum vietnamesischen Erstligisten und asiatischen Champions League-Sieger SHB Da Nang. Stärker werdende Schmerzen am bereits operierten Sprunggelenk und eine weitere Operation zwangen ihn 2012 zum Karriereende. Seitdem war er für die Fußballschule des Hamburger SV sowie als Personal Trainer tätig und gründete mit seinem Bruder die Fußballschule ALL ABOUT FOOTBALL.

HENDRIK HELMKE

Hendrik Helmke (*13.07.1987) war ein professioneller Fußballspieler deutsch-brasilianischer Abstammung. Er begann seine fußballerische Laufbahn im Alter von 3 Jahren bei seinem Heimatverein TSV Winsen/Luhe, von wo er schnell in die Jugend des Lüneburger SK wechselte. Dort machte er in den höchsten deutschen Jugendspielklassen auf sich aufmerksam und wechselte nach zwei erfolgreichen Jahren in die Jugend des Hamburger SV. Trotz guter Leistungen zögerte der Hamburger Sportverein mit einer Vertragsverlängerung und so kam es, dass er sich dem SC Vier- und Marschlande anschloss, wo er gemeinsam mit Martin Harnik und Max Kruse in die Bundesliga der A-Junioren aufstieg. Im Herrenbereich zeigte Hendrik Helmke beim Lüneburger SK und DFB-Pokalteilnehmer VFB Lübeck starke Leistungen, die ihm einen Vertrag beim finnischen Erstligisten IFK Mariehamn einbrachten. Nach einer Saison beim malaysischen Erstligisten Sabah FA wechselte Hendrik Helmke zurück nach Finnland zu FF Jaro, wo er zum besten Spieler Finnlands gewählt wurde. Helmke weckte Begehrlichkeiten, was dazu führte, dass er sich im Jahr 2013 nach nur einer Saison dem norwegischen Erstligisten Tromso IL anschloss, mit dem er in der Europa League gegen Gegner wie Besiktas Istanbul oder Tottenham Hotspurs spielte. Tromso IL stieg am Ende der Saison aus der ersten norwegischen Liga ab und Helmke wechselte erneut zu FF Jaro, wo er wiederholt zum besten Spieler der Liga gewählt wurde. Es folgte ein kurzes Intermezzo beim iranischen Top-Klub Esteghlal SC, bevor er sich im Jahr 2015 dem ägyptischen Serienmeister AL Ahly SC aus Kairo anschloss.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner